Sie möchten einen Onlineshop mit wenig Risiko eröffnen? Dann setzen Sie auf Dropshipping!

Was ist Dropshipping?

Wenn Sie einen Onlineshop eröffnen oder bereits im eCommerce tätig sind, haben Sie den Ausdruck „Dropshipping" bestimmt schon einmal gehört. Aber was genau ist eigentlich Dropshipping? Und: Für wen lohnt es sich?

Dropshipping in Kürze

Beim Dropshipping liegen Shopprodukte nicht - wie sonst üblich - beim Verkäufer im Lager, sondern beim Hersteller oder Großhändler im Regal. Löst der Kunde im Onlineshop eine Bestellung aus, wird diese automatisiert an den Hersteller/Großhändler weitergeleitet, der die Waren direkt an die Kunden schickt. Der Dropshipper verkauft also Waren, die er selbst nicht lagert und mit denen er physisch auch nicht in Berührung kommt. Dropshipping wird auch als Streckengeschäft oder Direkthandel bezeichnet.

Dropshipping - Vorteile für Ihren Onlineshop

Mit Dropshipping minimieren Sie Ihr finanzielles Risiko. Sie müssen die Ware nicht anschaffen und bleiben so bei geringer Nachfrage nicht auf den Kosten sitzen. Zusätzlich sparen Sie die Kosten für Lager, Personal und Logistik ein. Ein weiterer Vorteil: Sie können eine beliebig große Produktpalette anbieten. Gerade für eCommerce-Neulinge, die den Markt und das Business erst kennenlernen, ist das interessant.

Nachteile Dropshipping

Natürlich hat Dropshipping bei allen Vorteilen auch Nachteile. Sie geben ja einen Teil der Lieferkette aus der Hand. Dadurch können Sie den Kundenservice weniger steuern. Ob alle Waren allzeit verfügbar sind, wie lange die Lieferzeiten sind und wie die Qualität der Verpackung ist - all das kann je nach Händler streuen. Ein weiterer Nachteil: Bestellt Ihr Kunde Produkte mehrerer Händler, addieren sich die Versandkosten. Und: Die Gewinnspanne fällt kleiner aus. Wie bei allem gilt es also auch beim Dropshipping, Vor- und Nachteile gegeneinander abzuwägen.

Erfolgreiches Dropshipping - so geht es:

Die Produktauswahl muss stimmen

Wer beim Dropshipping erfolgreich sein will, muss seine Produkte kennen. Nur die besten Waren sollten den Weg in Ihren Shop finden, wenn Sie Kunden gewinnen und behalten wollen. Es lohnt sich also, alle Produkte im Vorfeld zu bestellen und zu prüfen, bevor Sie diesen im Shop listen.

Suchen Sie sich eine Nische

Bevor Sie mit Ihrem Shop starten, brauchen Sie eine zündende Geschäftsidee. Ein weiterer Shop, der eine blind zusammengewürfelte Produktauswahl anbietet, wird neben eCommerce-Giganten wie AMAZON und Co kaum Bestand haben. Besser ist es, sich eine Nische zu suchen und sich auf eine bestimmte Zielgruppe zu spezialisieren.

Ein Beispiel aus unserer Agenturpraxis

Zum Thema „Spezialisierung" möchten wir Ihnen ein Beispiel aus unserer Agenturpraxis vorstellen. Kürzlich entwickelten wir für einen Kunden den Onlineshop REVIVA. REVIVA hat sich auf Produkte spezialisiert, die Demenzkranken und ihren Angehörigen den Alltag erleichtern. USP von REVIVA ist es, alle geeigneten Produkte gebündelt anzubieten, um den Kunden aufwändige Recherchearbeit und Umstände bei der Beschaffung zu ersparen. Da im Shop mitunter spezialisierte Artikel wie hochwertige Demenzmatratzen in verschiedenen Größen und Ausführung angeboten werden, reduziert der Kunde mit Dropshipping sein finanzielles Risiko - in diesem Fall eine gute eCommerce-Lösung.

Dropshippen? Wir helfen Ihnen dabei!

Wollen Sie Ihren Shop um die Möglichkeit des Dropshippings erweitern oder als Dropshipper ins eCommerce-Business einsteigen? Dann sprechen Sie uns an. Wir implementieren Dropshipping vollautomatisch in Ihren Shopware Shop oder bauen für Sie als Dropshipper einen neuen Onlineshop mit den nötigen Voraussetzungen auf.